Über uns

Für die Ortsgemeinde Berg fängt das Modellprojekt der Kreisverwaltung Germersheim mit dem Bürgerformum am 6. November 2012 an. Die Fragen, was die Bürgerinnen und Bürger brauchen, um in ihrer Gemeinde gemeinsam und zu Hause alt werden zu können, werden wie folgt beantwortet:

  • Wohnen 29 %
  • Nachbarschaftshilfe 19 %
  • Barrierefreiheit 14 %
  • Seniorenaktivitäten 14 %
  • Versorgung der Grundbedürfnisse des Alltags 14 %
  • Altern zum Thema machen und Seniorenbeauftragte 5 %
  • Pflegende Angehörige (Schulung, Beratung, Entlastung, Kontrolle) 5 %

Seniorenbeauftragte vom Gemeinderat bestellt

Schon kurz nach der Abschlusspräsentation der Modellgemeinde Hagenbach werden in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 26. Februar 2013 Hildegard Gebhard, Dieter Paulig und Uli Steinmann einstimmig für die Gemeinde Berg zu Seniorenbeauftragten bestellt. Seit dem Tod von Dieter Paulig im September 2014 verblieb zunächst ein Zweierteam für die Belange der Senioren. Mit einstimmigem Beschluss des Gemeinderats wurde am 22. September 2015 Susan Burnett-Herzig in das Team bestellt.

Interesse der Berger Bevölkerung steigt

Die Bevölkerung macht zunächst nur in sehr geringem Umfang von den angebotenen „Sprech-stunden“ Gebrauch. Spürbare Reaktionen sind erst festzustellen, als  die Themen „Faule Tricks“ – ein Vortrag der Polizei – und „Mobilität“ angeboten werden.

Die Einladung zum „Weihnachtskaffee“ beschert den Seniorenbeauftragten erstmals die stattliche Anzahl von 30 Gästen.

Bei den Treffen werden die Berger immer wieder auf die für 2014 vorgesehene Gründung eines Bürgervereines hingewiesen. Beim Impulsreferat mit anschließender Podiumsdiskussion im Januar 2014 „Gemeinsam älter werden…“  sind es 75 Interessierte, von denen sich 40 spontan für eine Mitgliedschaft in der Bürgergemeinschaft vormerken.

Gründung der Bürgergemeinschaft „Dorfmitte“ Berg 2014 e. V.

Bei der Gründung der Bürgergemeinschaft am 18. Februar 2014 sind es mehr als hundert Menschen, von denen 86 die Aufnahmeanträge ausfüllen.

Die Seniorenbeauftragten haben damit eines der durch die Bürgerinnen und Bürger formulierten Ziele erreicht.

Seniorenteams Verbandsgemeinde

Innerhalb der Verbandsgemeinde arbeiten wir mit den Seniorenbeauftragten:

zusammen.